Ressourcen

 

Ressource Wasser
Fast 2,1 Milliarden Menschen haben nach Angaben der UNO zu Hause kein sauberes Trinkwasser. Mehr noch: 4,5 Milliarden Menschen verfügen nicht über ausreichende Sanitäranlagen, Kanalisation und Abwasseraufbereitung, selbst in vielen Schulen und Kliniken fehlen Wasser und Seife zum Händewaschen.
Es ist eine Schande für uns im entwickelten "Norden", wir müssten uns schämen, dass wir solche Missstände dulden. Zum Glück unterstützen unsere Hilfswerke viele Projekte auch aus diesem Bereich. Doch der Einsatz der Politik wie der Zivilgesellschaft wäre weiter zu verstärken.
Auch Papst Franziskus hat in seiner Umweltenzyklika Laudato si‘ die Bedeutung des Wassers für die Menschheit betont und von einer schweren sozialen Schuld gesprochen, die die Welt angesichts von Wasserverschmutzung und Verschwendung auf sich lädt.
Heute sterben jährlich 1,7 Millionen Kinder unter 5 Jahren an wasser- und sanitärbedingten Krankheiten. "Wasser ist ein Menschenrecht" – wie lange soll das im weltweiten Maßstab nur ein Lippenbekenntnis bleiben?
Autor: Stefan Vesper,
Quelle Salzkörner, 4.9.2017

Ressource Boden
Der Flächenfraß hat gigantische Ausmaße angenommen. 13,1 Hektar am Tag beträgt der Flächenfraß derzeit in Bayern, damit ist er auf einem neuen Rekordniveau angelangt. Alleine in Bayern verschwindet aufs Jahr gesehen die Fläche des Ammersees unter Beton und Asphalt. Der Flächenverbrauch der vergangenen 20 Jahre entspricht dem Acker- und Wiesenland von mehr als 8000 Bauernhöfen. Den Bauern geht dadurch immer mehr Acker- und Weideland verloren. Und zwar für immer – was die Konkurrenz um die verbleibenden Agrarflächen dramatisch verschärft.
SZ vom 07.09.2017

Wie wichtig Humus auch für unser Klima ist - schauen sie sich dieses Video an! "Humus Die vergessene Klima Chance"

Eine wichtige Möglichkeit um Geld und Müll zu sparen: Repair-Cafe!

Fachleute stellen sich freiwillig und kostenlos zur Verfügung: von technischen Geräten und Computer über Möbel und Leimen bis hinzu Kleidung und Fahrräder helfen sie bei möglichen Reparaturen. Besucher des Repair Café bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Fahrräder, Spielzeug, …. alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Dabei gilt die Grundregel: Mitgebracht werden darf nur, was mit einer Hand zu tragen ist. Und nur ein Teil pro Nase. Sperrmüll oder irreparable Gegenstände müssen wieder mitgenommen werden.
Indem sie Werbung fürs Reparieren machen, möchten die Initiatoren Barbara Paiva und Wilhelm Winkler zur Reduzierung des Müllbergs beitragen. Das ist sehr notwendig, finden sie, „denn in Deutschland werfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären.“
Das Repair Café ist auch dazu gedacht, Menschen auf neue Art und Weise miteinander in Kontakt zu bringen, so dass sie entdecken, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Der Weltladen Laufen unterstützt die Initiative und bietet fairen Kaffee und leckeren Kuchen an. So können sich die Besucher in einer entspannten Atmosphäre austauschen, Tipps und Erfahrungen weitergeben und sicher feststellen: Reparieren macht Spaß!
Bei Fragen oder weiteren Informationen können sich Interessenten bei Barbara Paiva (Tel: 08682/9569266) oder bei Wilhelm Winkler (08682/565) melden.